Navigation


Kalender
Alle Termine zeigen


Ausfüllhilfe

Bericht

Bahnstrecke musste Freitagabend kurz gesperrt werden

 

Die Züge fuhren zeitweise nicht zwischen Burgau und Mindeltaltheim. Es wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet. Die Polizei erklärt den Grund für die Sperrung.

Wegen eines Wildunfalls ist die Bahnstrecke zwischen Burgau und Mindelaltheim am Freitagabend kurz gesperrt worden.Foto: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Wegen eines Wildunfalls ist die Bahnstrecke Augsburg-Ulm am Freitagabend gegen 21.30 Uhr kurzzeitig zwischen Burgau und Mindelaltheim gesperrt worden. Das erklärt die zuständige Bundespolizei in Nürnberg auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Züge aus Richtung Augsburg fuhren nur bis Burgau und endeten dort vorzeitig. Die Züge aus Richtung Ulm fuhren nur bis Günzburg.

Gegen 22 Uhr wurde nach Angaben der Deutschen Bahn ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Beim elektronischen Streckenagenten der Bahn wurde die Aufhebung der Sperrung zwar erst am nächsten Morgen gemeldet, aber dieser wird auch nur zwischen 6 und 22 Uhr aktualisiert. Laut Bundespolizei konnte die Strecke bereits wieder gegen 22 Uhr freigegeben werden. 
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de - Stand: 23.09.2017 - 21:38 Uhr


Alle Berichte der Seite

Letzter Einsatz
Feuerwehr(en):
Behlingen und Ichenhausen

Datum:
18.10.

Uhrzeit:
18:02

Art:
Person im Wasser
Die letzten 10 anzeigen

Service
 Twitter

 Facebook

 Einsätze
 News

Sidebar Einsätze
Sidebar News

Copyright © 2005-2017 KFV Günzburg